An der Nordost Küste direkt am Deich mit riesen Wassersportler Herz
Sport & Freizeit

Sport & Freizeit

Sport & Freizeit

Wassersportler herzlich willkommen. Lebensfreude, life spirit und ganz viel Spaß warten auf Euch.

Wassersport

Unser Strand in Puttgarden:

Der schöne Naturstrand direkt am Campingplatz lädt zum Schwimmen und Baden, Steine und Muscheln Sammeln und natürlich zum Kiten Lernen auf dem Kite Trainer (https://www.kitetrainer.com/) ein. Nur wenige Fußminuten weiter am Deich entlang liegt der wunderschöne, breite Sandstrand am Grünen Brink. Auch hier lässt es sich wunderbar baden und sonnenbaden. Dazwischen ist ein beliebter Kite-Spot auch für Fortgeschrittene.

Sport am Strand:
Auch die zahlreichen anderen Strände auf der Insel bieten vielfältige Möglichkeiten für den Aktivurlauber, ob Du nun im herrlich frischen Ostseewasser Deine Bahnen ziehen oder ein Wasserball-Match gegen Freunde austragen möchtest. Der beliebte Südstrand bei Burgtiefe bietet nicht nur einen tollen Blick auf die Fehmarnsundbrücke, sondern auch Volleyballnetze. Der Strand ist hier besonders feinsandig. Der Strand Gollendorf punktet mit seinem vom Gras bewachsenen Deich. Im Wasser sind hier gerne Surfer und Kiter unterwegs. Wer lieber im kühlen Nass Beach Ball oder Frisbee spielt, sollte den Strand Flügge westlich von Gollendorf aufsuchen. Sandbänke ermöglichen das Stehen im Wasser bis zu 25 Metern vom Ufer entfernt. Der Strand Gold westlich von Burgtiefe führt sogar über 100 Meter flach ins Meer hinein. Sportspaß pur ist damit garantiert.

Windsurfen:
Für alle Wasserratten, die gerne das Meer auf einem Brett erkunden, bietet Fehmarn viele verschiedene Surf-Angebote, auch für Anfänger oder absolute Neulinge. Vor allem das Windsurfen ist auf der Insel sehr beliebt. In entsprechenden Kursen können die Teilnehmer alles rund ums Surfen lernen und gleich praktisch anwenden.

Tauchen:
Du möchtest nicht auf den Wellen reiten, sondern lieber entdecken, was darunter passiert? Dann ist ein Tauchkurs genau das Richtige. Fehmarn bietet viele gute Plätze zum Tauchen, von Westermarkelsdorf im Norden bis Staberdorf im Süden. Auf Fehmarn kann man ganzjährig tauchen. Von Mai bis Oktober ist die beste Zeit, denn dann präsentieren sich dem Taucher die meisten Fische. Bereits ab 30,00 Euro kannst Du in einem Schnupperkurs den großartigen Sport erlernen und die farbenfrohe Unterwasserwelt erkunden. Wer bereits Kenntnisse im Tauchsport hat, findet auf Fehmarn natürlich neben tollen Tauchpunkten auch die passende Ausrüstung.


Freizeitaktivitäten

  • Meereszentrum Fehrmarn:
    Im Meereszentrum auf Fehmarn tauchst Du in die Unterwasserwelt der Tropischen Meere ab. In vielen Aquarien tummeln sich schrille, bunte Korallenfische aller Arten. Korallen, Nemos, Seepferdchen, Feuerfische, Muränen, Rochen und Haie sind u.a. in Lagunen, im begehbaren Unterwassertunnel und im gigantischen Ozeanaquarium zu bestaunen. Beeindruckende Multimedia Ausstellungen wie die Mangroven- und Haiwelten bringen Dir das tropische Ökosystem nahe. Die 4 Mio. Liter fassende Aquarienanlage ist in Art, Vielfalt und Größe einzigartig.
  • Bhanya Thai-Massage:
    Um den Alltagsstress loszuwerden und neue Kräfte zu sammeln, könnte eine traditionelle Thai-Massage genau das richtige sein. Sie ist eine der ältesten Heilmethoden der Welt, die bis heute Tradition hat. Die Behandlung wirkt durchblutungsfördernd, energiesteigernd, muskelentspannend und gelenk- und wirbelentlastend.

  • Ostseeangeln entspannt:
    Angelplätze gibt es genug auf Fehmarn. Du brauchst nur eine Sitzmöglichkeit, eine Angel, ein Kaltgetränk und ein bisschen Geduld. Und selbst wenn keiner beißen sollte, hast Du immerhin die Zeit an der frischen Luft mit einem tollen Ausblick verbracht.

  • Soccergolf:
    Besonders wenn Du mit Deiner Familie reist, könnte dir Soccergolf richtig Spaß machen. Mit möglichst wenigen Schüssen musst Du den Fußball an Hindernissen vorbei einlochen. Die Anlage findest du in der Nähe von Burg auf Fehmarn.

  • Galileo-Wissenswelt:
    Vielleicht etwas für regnerische Tage: In der Galileo-Wissenswelt auf Fehmarn kannst du Naturkunde, Technik und Kultur in drei verschiedenen Museen erleben. Unter anderem kannst du hier ein echtes Mammutskelett bestaunen.

  • Vögel beobachten:
    Fehmarn ist die perfekte Insel, um Vögel zu beobachten. Etwa 280 Vogelarten wurden hier im Wasservogelreservat Wallnau registriert. Du brauchst allerdings ein Fernglas, um die Vögel und ihr Verhalten wirklich sehen zu können. Auch toll, wenn man kein Ornithologe ist!

  • Rad fahren:
    Auf dem Fahrrad kannst Du Fehmarn am besten erkunden. Immer auf Deichen entlang kannst Du fast um die gesamte Insel radeln. Auch im Inland sind die Radwege gut ausgebaut, ausgeschildert und es gibt kaum Anstiege auf Fehmarn. Nur auf dem kurzen Stück, um auf den Deich zu gelangen, musst Du etwas mehr in die Pedale treten.

  • Kunst im Turm:
    Es ist wahrscheinlich die engste Kunstausstellung auf Fehmarn und ein echter Geheimtipp. In der Nähe des Flügger Strandes steht dieser Turm, der zu einer Kunstgalerie ausgebaut wurde. Auf jeden Fall einen Besuch wert!

  • Pferde beobachten und reiten:
    Auch für Pferdeliebhaber hat Fehmarn einiges zu bieten. Rund um den Püttsee an der Westküste Fehmarn liegt ein Streifen Niemandsland. In dem 35 Hektar großen Gebiet zwischen dem Vogelschutzgebiet Wallnau und dem Flügger Strand unterstützen seit 2006 Konik-Pferde eine kleine Gallowayherde bei der Landschaftspflege. Wer Pferde lieber hautnah und aktiv erlebt, für den bieten mehrere Reiterhöfe auf der Insel Reitstunden und traumhafte Ausritte an.

  • Nach Dänemark fahren:
    Lust auf einen kleinen Trip nach Dänemark? Von Fehmarn aus fahren regelmäßig Fähren in das nördliche Nachbarland, die Überfahrt dauert nur etwa 45 Minuten. Vielleicht eine gute Idee für eine Tagestour.

  • Auf einen Leuchtturm steigen:
    Der Aufstieg lohnt sich: Vom Leuchtturm Flügge ist der Ausblick wirklich atemberaubend. Er ist einer von fünf Leuchttürmen auf Fehmarn. Der Aufstieg ist allerdings ein bisschen anstrengend. Aber nach den 162 Stufen weißt Du, warum Du es gemacht hast.

Hinweis:
Die Informationen zu sämtlichen Aktivitäten wurden entnommen von dem Reisereporter, fehmarn-travel, mega-meereswelten sowie Thai-Massage.